SPDs FÜR NIEDERSPANNUNG

NIEDERSPANNUNG (Symbol für die SPD Auswahl) 

fulmine giallorosso grande 70Schutz gegen direkte und indirekte Blitzeinwirkungen (kombinierter Schutz Typ1 und Typ 2)

fulmine giallo grande 70Schutz gegen indirekte Blitzeinwirkungen (Typ 2)

fulmine blu grande 70Schutz gegen induzierte Überspannungen (Typ 3)

 

NIEDERSPANNUNG

Typische Anwendungen: in TN-C, TN-S, TT- oder IT-Systemen bei Anschlussschema 1/Anschlussart 1 (4+0 und 3+0 Schaltung) oder mit Anschlussschema 2/Anschlussart 2 (1+1 oder 3+1 Schaltung) nach HD 60364-5-534. Diese SPDs werden im Allgemeinen so nahe wie möglich an der Einspeisung der elektrischen Anlage, z.B. in der Niederspannungs-Hauptverteilung (NSHV), und auch in Unterverteilern installiert.

Besondere Merkmale:

• Sie sind mit einer internen Abtrennvorrichtung mit Kurzschluss-Schaltvermögen ausgestattet. Daher ist in vielen Anwendungen keine externe Abtrennvorrichtung in Form einer Vorsicherung erforderlich.

• Sie sind mit einer stufenweisen Anzeige des verbleibenden Ableitvermögens ausgestattet, die eine vorbeugende Instandhaltung vereinfacht und eine Planung des Austauschs im Zuge wiederkehrender Prüfungen und Inspektionen ermöglicht.

• Sie sind für Verschmutzungsgrad 3 ausgelegt, was eine Vielfalt von Anwendungen, sowohl in Haushalts- und industrieller Umgebung, wie auch unter "erschwerten" Umgebungsbedingungen eröffnet.

 

Für AC Anwendungen

NIEDERSPANNUNG SPDs für AC Anwendungen

Für AC Anwendungen

Für AC Anwendungen

 

Für einfache AC Anwendungen

SPDs für einfache AC Anwendungen

 

Für Windkraftanlagen

SPDs für Windkraftanlagen

 

 

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin